Sebastian Kirsch: Blog

Saturday, 08 January 2005

Sossen

Filed under: — Sebastian Kirsch @ 14:16

Satay-Sosse

1EL Tamarindenmuss mit kochendem Wasser überbruehen; 10 Minuten stehen lassen.

Schalotten und Ingwer fein hacken und in Erdnussöl anbraten. Erdnussbutter und Kokosextrakt hinzufügen. Den Tamarindensud abseihen und dazugeben. Sambal Olek, Kumin, Knoblauch und etwas Zucker dazu, einkochen lassen, bis die Sosse schoen sämig ist, und geniessen.

Ich esse das am liebsten mit Hähnchen: Hähnchen kleinschneiden und in Ketjap Manis und Honig einlegen, dann in heissem Öl braten. Der Zucker im Honig karamelisiert und macht das Hähnchen wunderbar lecker.

Noch zwei sehr schnelle und kalte Sossen (perfekt fuer mich, weil ich nur zwei Kochplatten in meiner Kueche habe …)

Honig-Senf-Sosse:

Honig, Senf (am besten Dijon-Senf) und Creme Fraiche mischen, salzen, pfeffern, fertig.

Passt gut aufs Sandwich, aber auch zu dunklem Fleisch.

Joghurtsosse

Yoghurt, Kokosextrakt, frischen Koriander (oder Petersilie, oder …) und Chilipulver mischen, salzen, fertig.

Am Besten schmeckts mit dem Joghurt vom Tuerken mit 10% Fett. Stammt aus meinem indischen Kochbuch und wird da mit Linsenküchlein gegessen; mir schmeckts auch sehr gut mit Hackbällchen:

1 Comment

  1. […] htung Indonesien zu gehen: Satéspiesse mit Bami Goreng Die Saté-Sosse stammt aus einem früheren Blog-Eintrag. Für die Spiesse habe ich Hähnchen […]

    Pingback by Sebastian Kirsch: Blog » Ein Anklang von Indonesien — Sunday, 20 February 2005 @ 20:36

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Sorry, the comment form is closed at this time.


Copyright © 1999--2004 Sebastian Marius Kirsch webmaster@sebastian-kirsch.org , all rights reserved.