Sebastian Kirsch: Blog

Sunday, 09 January 2005

Zutaten für einen Bollywood-Abend, Teil IV: Filme

Filed under: — Sebastian Kirsch @ 14:36

Die Hauptzutat für einen Bollywood-Abend sind natürlich Bollywood-Filme. Wobei “Filme” normalerweise einen Film oder maximal zwei bezeichnet – bei Durchschnittslängen von drei Stunden ist mehr an einem Abend nicht zu schaffen.

Bei uns gab’s gestern Hum Tumhare Hain Sanam (den ich ziemlich verwirrend fand) und Asoka (für einen Bollywood-Film sehr brutal); wir hätten gerne Mohabbatein geguckt, haben aber die Untertitel nicht hinbekommen. Und den ganzen Film auf Hindi zu gucken, wollten wir uns dann doch nicht antun.

Zutaten für einen Bollywood-Abend, Teil III: Curry

Filed under: — Sebastian Kirsch @ 14:31

In diesem Fall gab es folgende drei Curries:

Süßkartoffel-Korma

Süßkartoffeln in Stücke schneiden und von allen Seiten anbraten. Zwiebeln kleinschneiden und in Öl andünsten. Drei Esslöffel Korma-Paste dazu und kurz weiterbraten. Mit Kokosnussmilch ablöschen, die Kartoffeln dazu und so lange kochen, bis die Kartoffeln weich sind. Evtl. etwas Kokosmilch oder Wasser nachgiessen.

Blumenkohl-Biryani

Blumenkohl in Röschen schneiden. Zwiebeln (wie oben) andünsten und zwei Esslöffel Biryani-Paste dazu. Blumenkohl rein, 250g Joghurt dazu, mit Wasser aufgiessen und so lange kochen lassen, bis der Blumenkohl gar ist.

Omelett mit Korma

Aus 4 Eiern zwei Omelett machen, aufrollen, die Rolle in Stücke schneiden und mit einem Teil der Korma-Sosse (von oben) übergiessen.

Als Beilage:

Basmati-Reis

Pro Tasse Basmati-Reis zwei Tassen Wasser in einen Topf, Prise Salz dazu, Essig oder Zitronensaft dazu, Deckel drauf, zum Kochen bringen, runterschalten und so lange weiterköcheln lassen, bis alles Wasser verdampft ist. Fertig.

Zutaten für einen Bollywood-Abend, Teil II: Lassi

Filed under: — Sebastian Kirsch @ 14:24

Lassi ist ein indisches Joghurtgetränk, hergestellt aus 500g Joghurt, 500ml Milch, einer Prise Salz und etwas Koriander, serviert mit gestossenem Eis und einem Korianderblatt. Sehr erfrischend und für indisches Feeling unverzichtbar.

Varianten sind süsses Lassi (mit Zucker statt Salz) oder Mango-Lassi.


Copyright © 1999--2004 Sebastian Marius Kirsch webmaster@sebastian-kirsch.org , all rights reserved.