Sebastian Kirsch: Blog

Tuesday, 15 March 2005

Me after CeBIT 2005

Filed under: — Sebastian Kirsch @ 18:04

Letzte Nacht bin ich wieder aus Hannover zurück gekommen, nachdem ich Samstag und Sonntag auf dem Stand gearbeitet habe. Gestern habe ich mir dann noch einen schönen Tag in Hannover gemacht. Die Museen hatten leider zu – gerade das Sprengel-Museum hätte ich mir gerne mal wieder angesehen. Dafür war das Regenwaldhaus bei den Herrenhäuser Gärten sehr interessant.

Das eindeutige Highlight der diesjährigen CeBIT war die Heise-Party am Freitag abend: Der Heise-Verlag hatte das GOP-Varieté direkt in der Innenstadt am Kröpcke gemietet, um dort eine Party zu veranstalten. Ich kam erst recht spät; Einlass war ab 19 Uhr, und ich war gegen 21 Uhr da, so dass ich das Show-Programm verpasst habe. Dafür spielte eine achtköpfige Band und sorgte für Stimmung – auch um 1 Uhr noch, als ich mich auf den Weg zurück ins Hotel machte. Die vier Sängerinnen und Sänger haben sich viel unter die Gäste gemischt und sie zum Tanzen und mitmachen animiert – und waren dabei nicht nur stimmlich superb, sondern auch noch sehr lecker anzusehen. Da ließen sich dann sogar Andreas Stiller und Christian Persson motivieren, auf die Tanzfläche zu kommen und abzurocken.

Ich hab mich sehr gefreut, auf der Party eine Menge alte Bekannte aus c’t-Zeiten wieder zu treffen. Und obwohl das Ganze schon fünf Jahre her ist, ich nur ein paar Monate da war, und ich mich in der Zeit dazwischen äußerlich sehr verändert habe, haben mich doch ein paar Leute auf Anhieb wieder erkannt. Ich hatte die Gelegenheit, mich mal wieder mit Harald Bögeholz, Oliver Diedrich, Detlef Grell, Jürgen Kuri, Jürgen Schmidt, Georg Schnurer, Hajo Schulz und Volter Zota zu unterhalten (in keiner besonderen Reihenfolge ausser der alphabetischen.) Dafür bin ich sehr dankbar – denn teilweise habe ich erst im Nachhinein erkannt, wie wichtig diese Zeit bei der c’t für mich war. Leider habe ich Peter Siering nicht getroffen, der mich damals betreut hat.

Die CeBIT selbst war für mich relativ ereignislos. Wir haben dieses Jahr ein Produkt für den Wertpapierhandel und Zahlungsverkehr präsentiert – das hat bei den Privatkunden, Schülern und Studenten, die am Wochenende die CeBIT frequentieren, naturgemäß nur wenig Interesse ausgelöst. Da ich die ganze Zeit auf dem Stand war, habe ich vom Rest der CeBIT praktisch nichts gesehen. Nachdem ich letztes Jahr über die ganze CeBIT gelaufen war und trotzdem nur wenig gefunden habe, was mich interessierte, war ich aber auch nicht wirklich traurig darüber.

Comments

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Sorry, the comment form is closed at this time.


Copyright © 1999--2004 Sebastian Marius Kirsch webmaster@sebastian-kirsch.org , all rights reserved.