Sebastian Kirsch: Blog

Friday, 25 February 2005

Hähnchen Sezuan

Filed under: — Sebastian Kirsch @ 12:21

Letzten Mittwoch habe ich einen Bekannten eingeladen und mich entschieden, Hähnchen Sezuan zu machen. Das Rezept stammt wie immer aus meinem französischen Kochbuch:

  • Cashewnüsse
  • Hähnchenbrust
  • ein Eiweiss
  • Maisstärke
  • eine Frühlingszwiebel
  • frischer Ingwer
  • zwei rote Chilischoten
  • eine grüne Paprika
  • ein Esslöffel Hoisin-Soße
  • ein Teelöffel fermentierte schwarze Bohnen
  • ein Esslöffel Reiswein
  1. Die Cashewnüsse im Wok anrösten und beiseite stellen.
  2. Das Hähnchen in kleine Würfel schneiden; die Stärke mit etwas Wasser verrühren und mit dem Eigelb verschlagen. Das Hähnchen dazugeben und gut untermischen.
  3. Hoisin-Soße, Bohnen und Reiswein zu einer Marinade verrühren. (Je mehr Bohnen man nimmt, desto schärfer wird die Marinade.)
  4. Das Hähnchen im Wok mit Öl anbraten, bis es die Farbe gewechselt hat. Dann aus dem Wok entfernen und mit der Marinade vermischen.
  5. Frühlingszwiebeln, Ingwer und Chilischoten in kleine Würfel schneiden. (Vorsicht! Sich nicht die Augen reiben, nachdem man die Chilischoten geschnitten hat! Auch Händewaschen reicht meistens nicht, um die Chili-Öle zu entfernen.)
  6. Die grüne Paprika ebenfalls in Würfel schneiden.
  7. Zwiebeln, Ingwer und Chilischoten im Wok mit etwas Öl anbraten, dann die Paprika dazugeben. Nach einer Minute das marinierte Hähnchen und die gerösteten Cashews dazugeben und ein paar Minuten weiterbraten.

Dazu gab es Basmati-Reis, einen leichten Rotwein (Santa Maddalena aus Tirol) und Lassi (da mein Gast befürchtete, es könnte ein bisschen zu scharf werden.)

Comments

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Sorry, the comment form is closed at this time.


Copyright © 1999--2004 Sebastian Marius Kirsch webmaster@sebastian-kirsch.org , all rights reserved.